Sie sind hier:

Termine

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Unsere Sponsoren

Unser Leitbild

Neues

Übersicht

Wir über uns

Mein Vorschlag

Unser Netzwerk

Unsere Satzung

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Verweise

Tag der offenen Höfe 2010 - Motto und Programm



"Isset ok man bloß wat Klenet, dät kann jo ok Freude moaken" - So oder so ähnlich klingt es sich vielleicht, wenn Elisabeth Letz aus Klein Schulzendorf am Tag der offenen Höfe 2010 in Telschem Platt aus den Aufsätzen und Alltagsgeschichten vorliest, die der Jühnsdorfer Heimatforscher Dr. Willy Lademann in den Jahren 1926 bis 1942 in der Region des Teltow geschrieben hat. Die Mundart war noch bis in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg gerade im ländlichen Raum verbreitet. Heute ist die Volkssprache des Teltow fast ausgestorben.
Diese besondere Lesung ist nur einer der Höhepunkte des diesjährigen Höfefestes in der Teltower Altstadt, das in diesem Jahr unter dem Motto "Altstadt Teltow im Wandel" steht. So können Sie Altstadtansichten aus verschiedenen Epochen des 20. Jahrhunderts betrachten und sich den den Räumen der Lokalen Agenda 21 (Neue Straße) einen Film ansehen, der extra für das Fest restauriert wurde. Er zeigt, wie es in den 1960er Jahren in Teltow aussah.
Zudem präsentieren sich auf den Höfen verschiedene Gewerke mit Bezug zur ehemaligen Ackerbürgerstadt. Der Marktplatz macht in diesem Jahr seinem Name alle Ehre - auf ihm findet ein Frischemarkt mit einem umfangreichen Angebot statt.
Das kulturelle Angebot ist auch in diesem Jahr umfassend: Für Kinder gibt es Geschichten, Märchen und sogar die Premiere eines Theaterstücks im Teltower Kindertheater. Für Erwachsene reicht das Angebot vom Orgelkonzert über klassische Musik über bis zu Tanzdarbietungen. Zwei in Teltow lebende US-Amerikaner spielen Country Folk und haben der Stadt sogar ein Sommerlied gewidmet, das sie auf dem Fest präsentieren wollen.
All das und vieles mehr gibt es am Sonntag, dem 29.08.2010, auf den Höfen rund um St. Andreas, den Marktplatz und entlang der Potsdamer Straße in der Teltower Altstadt von 12 bis 18 Uhr. Weitere Informationen zum Fest inklusive Programmablauf finden Sie im Internet unter www.agenda21-teltow.de.

Stefan Schulze
Lokale Agenda 21 der Stadt Teltow
- AG Altstadt -

V.i.S.d.P. Stefan Schulze, Bruno-H.-Bürgel-Str.50, 14513 Teltow

Rund 30 Teltower Altstadt-Höfe werden am Sonntag, dem 29. August 2010, zum wiederholten Male ihre Tore öffnen und laden alle Bürgerinnen und Bürger der Region ein, diesen Tag gemeinsam zu erleben.
Die Besucher können sich in diesem Jahr zu einer Reise durch die Zeit aufmachen und auf den Spuren der Vergangenheit bis in die Gegenwart wandeln. „Teltow im Wandel“ heißt daher das diesjährige Motto zum Tag der offenen Höfe. Das spiegelt sich auch in den Höfen selbst wider: In einigen finden sich noch Spuren des einstigen Ackerbürgerlebens der vergangenen Jahrhunderte. In anderen ist bereits das urbane Leben des 21. Jahrhunderts eingezogen.
Auch das kulturelle Angebot unterstreicht das Motto des diesjährigen Höfefestes:
Der Alte Fritz wird über die im 19. Jahrhundert rechtwinklig angelegten Straßen wandeln und Anekdoten aus der nunmehr fast 750-jährigen Geschichte der Stadt erzählen.
Historische Fotos, die extra für diesen Anlass aufgearbeitet und vergrößert wurden, werden die Besucher des Festes in die nahe und ferne Vergangenheit der Altstadt zurückversetzen.
Ein besonderer Höhepunkt des Höfefestes 2010 werden die Lesungen in Teltschem Platt sein. Diese Mundart war bis weit in das 20. Jahrhundert auf dem Teltow sehr verbreitet und ist heute fast in Vergessenheit geraten.
Daneben wird es viele weitere kleine und feine kulturelle Angebote geben. Besuchen Sie die einzelnen Höfe, sehen Sie den markanten Turm von St. Andreas aus anderen, neuen Perspektiven und spüren Sie die einzigartige Lebensqualität, die die Teltower Altstadt inzwischen bietet.
Kommen Sie auch am Stand des Vereins Regionalmarketing „Der Teltow“ e.V. am Zickenplatz vorbei. Hier erhalten Sie den Flyer des Höfefestes mit dem Programmablauf und Informationen über aktuelle Projekte und Entwicklungen im Teltowpark.

Sie sind herzlich eingeladen.